Petition vom SFR: Die Unversehrtheit des Lebens muss für alle gelten. Sächsische Lager jetzt schließen!

Wir haben am 06. Mai 2020 einen Spendenaufruf gestartet, um Personen in Massenunterkünften dabei zu unterstützen, durch Rechtsmittel zu erwirken, dass sie ausziehen dürfen, um selbstbestimmt und (nicht nur in Zeiten einer Pandemie) sicher zu leben.

Der Sächsische Flüchtlingsrat e.V. ruft nun (Newsletter vom 08. Mai 2020) zur Unterzeichnung einer Petition auf, die sich an Roland Wöller als sächsischen Innenminister sowie die Landrät*innen und Oberbürgermeister*innen Sachsens richtet:
„Es muss nun weiter Druck aufgebaut werden, eine politische Lösung muss her! Es kann nicht sein, dass die mehr als 7.000 Menschen in den Aufnahmeeinrichtungen des Landes und Gemeinschaftsunterkünften der Kommunen, kurz Lager, in Sachsen sich ihr Recht alle einzeln erklagen müssen.“

Hier findet Ihr die Petition.

Spenden für Rechtsmittel sind weiterhin willkommen.
Kontoverbindung:
Menschen.Würdig e. V.
IBAN: DE20 8306 5408 0004 9621 09
BIC: GENODEF1SLR
VR-Bank Altenburger Land Deutsche Skatbank