Veranstaltungshinweis: “Die Asylmonologe”

Zeit: 7.4. 18.30 Uhr
Ort: Gesellschaftshaus Schönefeld (Ossietzkystraße 1), Großer Saal
Theater – Bühne für Menschenrechte zeigt: Die Asyl-Monologe
Im Zentrum des Theaterstücks stehen Ali aus Togo, von Freunden
liebevoll „Präsident“ genannt, Felleke aus Äthiopien, der erst
willensstark Abschiebeversuche verhindern muss,um dann einen
Menschenrechtspreis überreicht zu bekommen, und Safiye, die                                                  nach Jahren der Haft in der Türkei und einer absurden Asylablehnung
sich für das Lebensbejahenste überhaupt entscheidet:
Sie schenkt einem Sohn und einer Tochter das Leben.
Die Asyl-Monologe erzählen von Schritten hin zu Gerechtigkeit,
indem sie nicht nur die Werdegänge von Flüchtlingen und Asylsuchenden
inklusive der zunächst‚normalen’ Lebensläufe in ihrer
Heimat, der Fluchtursachen und ihrer Erfahrungen mit dem deutschen
Asylsystem darstellen, sondern vor allem Geschichten von
Trennungslinien und Koalitionen, von Feigheit und Mut, von Konflikten
und Solidarität sind.
Mit Übertiteln in englischer Sprache. Im Anschluss an das Theaterstück
findet ein Publikumsgespräch statt.

Broschüre: “Auf gute Nachbarschaft! – Informationen und Hinweise zum Thema Asyl”

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Auf gute Nachbarschaft!” in Wahren ist die gleichnamige Broschüre entstanden, die Anwohner_innen von (geplanten) Asylsuchenden-Unterkünften wie auch Interessierte über das Thema Asyl in Deutschland informieren soll. Zur Broschüre kommt ihr hier!

Aufgeteilt ist die Broschüre in folgende Kapitel:

  • Asyl – Was heißt das eigentlich?
  • Wieso flüchten Menschen?
  • Wie läuft das Asylverfahren ab?
  • Wie leben Asylsuchende in Deutschland?
  • Welche Vorbehalte gibt es?
  • Was können Sie tun?

Begegnung Schaffen – Informationsveranstaltung zu Asyl in der BRD

Zeit: 19.2., 19 Uhr
Ort: CVJM (Schönefelder Allee 23a)

 
Statt nur über sie zu reden, haben wir Menschen eingeladen die
selbst fliehen mussten und uns von ihren Erfahrungen der Flucht
und dem Leben im deutschen Asylsystem erzählen.
Vorab wird Amnesty International eine kurze Einführung in das
deutsche Asylrecht geben.
Im letzten Teil der Veranstaltung soll es die Möglichkeit geben
Fragen zu stellen und miteinander ins Gespräch zu kommen.