Pressemitteilung, 7. März 2013 des Initiativkreis: Menschen.Würdig.

+++ Veranstaltungsreihe „Auf gute Nachbarschaft“ startet in Wahren +++ Initiativkreis: Menschen.Würdig erhält Förderung aus Lokalen Aktionsplan der Stadt Leipzig+++

Im April beginnt die Veranstaltungsreihe „Auf gute Nachbarschaft“. In loser Reihenfolge werden Lesungen, Filmabende und Diskussionsrunden in Wahren sowie umliegenden Stadtteilen stattfinden, die sich mit den Themen Asyl, Flucht, Migration und Rassismus auseinandersetzen. Den Auftakt macht dabei eine Lesung von Texten aus dem Buch „Kaltland“, in dem verschiedene Autor_innen unter anderem über Rassismuserfahrungen in der Vor- und Nachwendezeit schreiben. Die Lesung findet am Mittwoch, dem 10. April, in den Räumen des Treffs „Lebens L.u.S.T.“, in der Georg-Schumann-Straße 326, statt und wird gefördert von „Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen“ und vom Lokalen Aktionsplan der Stadt Leipzig. Beginn ist um 19.00 Uhr, der Eintritt zur Lesung ist kostenfrei.
„Pressemitteilung, 7. März 2013 des Initiativkreis: Menschen.Würdig.“ weiterlesen

LVZ-Online vom 07.03.2013: „„Auf gute Nachbarschaft“: Initiative startet in Leipzig-Wahren Reihe gegen Rassismus“

Leipzig. Der Initiativkreis Menschen.Würdig startet in Wahren und umliegenden Stadtteilen die Veranstaltungsreihe „Auf gute Nachbarschaft“. Anlass sei die Einrichtung einer Unterkunft für Asylsuchende in der Pittlerstraße, die in Wahren umstritten ist. Bei vielen gebe es aber sehr wohl eine Offenheit für die neuen Nachbarn.
„LVZ-Online vom 07.03.2013: „„Auf gute Nachbarschaft“: Initiative startet in Leipzig-Wahren Reihe gegen Rassismus““ weiterlesen

LVZ-Online vom 15.02.2013: „Leipziger Initiative plant Nachbarschaftsabende zum Flüchtlingsumzug – Auftakt in Wahren“

Leipzig. Im Zuge des Umzugs von Hunderten Flüchtlingen in verschiedene Leipziger Stadtteile in diesem Jahr plant der „Initiativkreis Menschen.Würdig“ diverse Infoabende. Ziel der Veranstaltungsreihe mit dem TItel „Auf gute Nachbarschaft“ sei der Austausch mit den Anwohnern. Wie die Initiative mitteilte, soll der erste dieser Abende Anfang April im Stadtteil Wahren stattfinden und eine Lesung aus dem Buch „Kaltland“ (Rotbuch Verlag) über die Zustände Anfang der 1990er Jahre in Rostock-Lichtenhagen und Hoyerswerda beinhalten. Ein genauer Termin ist bisher noch unklar.
„LVZ-Online vom 15.02.2013: „Leipziger Initiative plant Nachbarschaftsabende zum Flüchtlingsumzug – Auftakt in Wahren““ weiterlesen